Impressum

Meine andere Website:    www.classicmotourist.blogspot.de

 

 

Classic Motoring Consults Claus Müller

Kuwait Concours d'Elegance

 

 

Seine Hoheit Scheich Nasser Al-Mohammad Al-Ahmad Al-Jabir Al-Sabah ist ein Neffe des Emirs Sheikh Sabah Al-Ahmad Al-Jaber-Al-Sabah und war von 2006 bis 2011 Premierminister des kleinen Golfstaates, von dem man in Europa eigentlich so gut wie nichts weiß. Lediglich der Golfkrieg brachte Kuwait vorübergehend in das Bewusstsein der Allgemeinheit, nachdem der Irak am 2. August 1990 in dort einmarschierte und das kleine Land drei Wochen später annektierte, um einen besseren Zugang zum Golf zu bekommen.

 

 

Sheikh Nasser jedenfalls ist ein großer Liebhaber von klassischen Automobilen. Gerüchten zufolge besitzt er weit über 1.000 Automobile und hat demzufolge ein großes Interesse an einer internationalen Veranstaltung in seinem Land. Unter seiner Patronage organisiert das Historical Vintage & Classic Car Museum daher seit 2010 den nunmehr vierten internationalen Kuwait Concours d'Elegance, die erste Veranstaltung dieser Art im Mittleren Osten.

 

 

 

Das Veranstaltungsgelände befand sich direkt im Anschluss an den Marina Crescent, einer halbkreisförmigen Promenade, die sich um einen gut bestückten Yachthafen beim Marina Hotel krümmt. Zum Zweck des Concours wurde kurzerhand ein Stück Strand mit einer riesigen Plattform versehen, die dann, mit Gehwegen und Rasenflächen ausgestattet, als solche gar nicht mehr zu erkennen war.

 

 

Mit großem Gefolge und unter erheblichem Medieninteresse traf am Eröffnungsabend der Gastgeber, Sheikh Nasser, ein und inspizierte die ausgestellten Fahrzeuge und die Messestände der Sponsoren mit großem persönlichen Interesse. Die Teilnahme einiger Hersteller (Mercedes-Benz, Porsche, Lamborhini, Aston Martin) lässt auf eine wachsende internationale Bedeutung und Wahrnehmung schließen.

 

 

Die facettenreiche Vielfalt der ca. 60 teilnehmenden Oldtimer zeugte von fachkundiger Auswahl. Die Liebe zu Autos ist ja typisch für Kuwaitis und am ehesten spiegelt sich die Seele dieser Leidenschaft in den amerikanischen Muscle Cars der 1960er und 70er Jahre. Kein Wunder, dass es eine eigene Klasse für diese Fahrzeuge gab, die komplett mit Autos aus der Golfregion besetzt war. Sicherlich konnte man bei dem einen oder anderen Muscle Car über die 100%ige Authentizität diskutieren – eine Augenweide waren sie aber trotzdem. Den Preis für den Best of Show in dieser Kategorie nahm schließlich ein 1972er Buick GSX Stage 1, einer von nur 44 in diesem Jahr gebauten GSX mit manuellem 4-Gang Getriebe und der einzige in „sunburst yellow“ mit schwarzem Vinyldach.

 

Das Rahmenprogramm umfasste mehrere Einzelveranstaltungen die in der unmittelbaren Umgebung abliefen und einen recht guten Einblick in die Oldtimer-, Motorrad- und Sportwagenszene der Golfregion erlaubten: Ein Supercar Event, ein Ferrari Festival, das Kuwait Motorcycle Festival oder ein Treffen des Porsche Club Kuwait oder der Gulf Classic Car Group.

 

Der 4. Kuwait Concours d'Elegance war also eine ernstzunehmende Veranstaltung, die zwar vielleicht etwas abgelegen, aber dank zahlreicher Direktflüge keineswegs unerreichbar ist. Wer neben der Veranstaltung noch etwas erleben möchte, dem sei der Besuch der Gegend rund um die bekannten Kuwait Towers angeraten. Angesichts der modernen Hochhäuser kann man sich kaum mehr vorstellen, was hier vor 25 Jahren abgegangen ist. Auch beim lohnenden Besuch in Kuwaits größter Shopping Mall The Avenues fällt das schwer - einmal eingetaucht, wähnt man sich eher in Las Vegas als in einem kleinen Wüstenstaat zwischen Saudi-Arabien und dem Irak. Das alte Kuwait lässt sich eigentlich nur noch im Souk Al-Mubarakiya erahnen. Hierher kommen auch viele Araber aus der Umgebung, um einzukaufen. Daher ist es vielleicht der authentischste Platz im ganzen Emirat.

 

Der Termin für den 5. Kuwait Concours d'elegance steht leider noch nicht fest. Die Veranstaltung findet in unregelmäßigen Abständen, frühestens wieder 2017, statt.

 

Fotos, von oben nach unten:

1. Logo am Eingang

2. Das 1935er Bugatti T57 Aerolithe Coupé (Video hier)

3. 300SL (gelb) Uhlenhaut Coupé (grau)

4. Interessierte Besucher bestaunen einen Cadillac

5. Jeder muss aus eigener Kraft über die Rampe vor der Jury am Marina Crescent fahren.